Mittwoch, Juni 28, 2006

Tag 5 und 6

Der Regen am Samstag war eine glueckliche Fuegung. Als wir uns abends die Aufnahmen angeschaut haben, waren wir alle sehr angetan. Andreas ist auf das Geruest, mit dem die Nelson-Saeule eingekleidet ist, geklettert und hat von dort oben wunderbare Bilder gemacht: Theo, Loek, Sander, gekleidet in ihre gelben Regenjacken, und die beiden Strandbeesten allein auf dem grossen Platz. Von oben sehen die drei aus wie Helfer, die eifrig bemueht sind eine groessere Einheit am Leben zu erhalten, das Strandbeest als eine Art umsorgte Bienenkoeningin.
Die Muster vom Tag schauen wir jeden Abend, obwohl wir oft sehr muede und erschoepft sind. Aber es ist sehr wertvoll fuer unsere Arbeit und es hat uns sehr geholfen den endgueltiugen visuellen Ausdruck fuer die Aufnahmen am Trafalgar Square zu finden. Wir drehen fast nur noch Einstellungen vom Stativ mit langer Brennweite. Die Handkameraaufnahmen funktionieren fuer unsere angestrebte Aesthetik nicht. Wir versuchen moeglichst immer mit offener Blende zu drehen, um die Tiefenschaerfe so gering wie moeglich zu halten. Gerade beim Fokussieren bringt das natuerlich einige Probleme mit sich und manchmal, gerade wenn sich die Personen schnell auf einen zu bewegen, liegt man mit der Schaerfe daneben. Aber wenn wir abends die Aufnahmen am HD-Monitor betrachten, sehen wir unser Vorgehen bestaetigt. Der Hintergrund wird auch mit HD-Video so leicht unscharf und wir bekommen ein sehr filmisches Bild. Die Entscheidung den HD-Monitor mitzunehmen war sehr wichtig. Ohne ihn wuessten wir nie genau, wie unsere Bilder in HD-Aufloesung aussehen und auch wenn wir ihn beim Dreh nur fuer die Kranszenen verwenden und ihn hauptsaechlich fuer das Sichten der gedrehten Aufnahmen einsetzen, gibt er uns doch so die Sicherheit ueber unsere Bilder.
Heute haben wir einen Tag dann mit dem Dreh ausgesetzt. Die Strandbeesten sind heute vom Trafalgar Square in den St. James Park gewandert. Um neue Inspirationen zu sammeln haben wir uns dann heute darauf beschraenkt am neuen Drehort in der Sonne zu sitzen und einfach nur zu beobachten. Ich denke, dieser Tag tut uns allen gut. Fuer naechste Woche habe ich im Science Museum einen Dreh organisiert. Wir wollen Theo im Musem drehen. Dies gibt uns eine schoene bildliche Uebereisntimmung zwischen Evolution und Theos Arbeit. In der Eingangshalle des Museums steht das Skelett eines riesigen Dinosauriers und wenn alles klappt, koennen wir dort naechsten Mittwoch von 9 bis 10 Uhr drehen bevor die Zuschauer kommen.

4 Comments:

Anonymous Anonym said...

This is very interesting site...
» »

3:13 nachm.  
Anonymous Anonym said...

Enjoyed a lot! » »

11:28 vorm.  
Anonymous Anonym said...

Very cool design! Useful information. Go on! » » »

6:22 vorm.  
Anonymous Anonym said...

Where did you find it? Interesting read video editing programs

7:37 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home